Expedia.de

Werde Teil der Community

Neue Kommentare

Die Saison war auch für Kepler mega-lang, ungewohn...
To the Max: Rückblick auf... in Joomla Artikel
Drücken wir die Daumen das er sich noch weiter ste...
To the Max: Rückblick auf... in Joomla Artikel
Glückwunsch Theo -> Good job by you...
Cubs gewinnen World Serie... in Joomla Artikel
Endlich kann man da nur sagen. Glückwunsch an die ...
Cubs gewinnen World Serie... in Joomla Artikel

Baseball Now: Vorschau auf die Trading-Deadline

Knapp zwei Wochen vor der Trading-Deadline gibt es viele Gerüchte um mögliche Trades. Vor allem Andrew Miller wird mit fast jedem Team in Verbindung gebracht - denn jedes Team kann ihn gebrauchen: er ist ein Relief Pitcher, er ist linkshändig und er ist einer der besten Pitcher dieser Saison (1.31 ERA). Fraglich ist nur, ob die Yankees mit weiterhin vorhandenen Playoff-Chancen überhaupt einen Trade von Miller in Erwägung ziehen.

Werfen wir stattdessen einen Blick auf sechs Spieler, die sehr wahrscheinlich im August für ein neues Team auflaufen werden.


Josh Reddick

Der Outfielder kam erst kürzlich nach einer zweimonatigen Verletzungspause zurück, doch knüpfte direkt wieder an seinen starken Saisonbeginn an: Er hat 5 Hits in seinen letzten 10 At Bats, inklusive einem Walk-Off-Hit gegen die Astros am Dienstag (siehe Video). Insgesamt schlägt Reddick in der laufenden Saison .301/.380/.445 und hatte in der letzten Spielzeit 20 Home Runs und 10 Stolen Bases. Sein Vertrag wird als kostengünstig angesehen und läuft zudem noch am Saisonende aus, sodass für die interessierten Teams wenig monetäres Risiko besteht. Die Cubs und Royals haben ihn Gerüchten zufolge im engeren Blick. Bei den Cubs fungiert mit Theo Epstein derjenige, der Reddick als GM bei den Red Sox 2006 im Draft auswählte.

Jay Bruce

Der Outfielder der Reds wäre im Winter schon beinahe zu den Blue Jays getradet worden und könnte mit Verzögerung nach Toronto kommen. Auch die Indians scheinen sehr an Bruce interessiert, vor allem da ihr wohl bester Outfielder Michael Brantley weiterhin ausfällt. Bruce weist in der laufenden Saison 19 Home Runs bei .263/.314/.530 auf und hat bereits publik gemacht, dass er gern für ein Team spielen würde, dass die Chance auf eine World Series-Teilnahme hat.


Ervin Santana

Der Starting Pitcher der Twins könnte bei den Rangers am Ende der Rotation aushelfen, wo es dem Team aus Texas an mindestens einen soliden Werfer im Kampf um den AL West-Titel fehlt. Santana hat zwar noch zwei Jahre Vertrag, jedoch sollen die Twins dem Vernehmen nach durchaus gern über einen Trade des Rechtshänders sprechen. Wie in vielen Saisons zuvor, wechseln sich bei Santana auch in der laufenden Spielzeit gute Auftritte mit schlechten ab - am gestrigen Mittwoch pitchte er gegen die Tigers wieder stark (7.0 IP, 1 ER). Insgesamt weist Santana in dieser Saison nach 105.1 Innings einen 3.93 ERA und 1.28 WHIP auf.


Jeremy Hellickson

Der Starting Pitcher der Phillies sollte wie Santana als Nummer 4 oder 5-Starter bei einigen Teams eine solide Verstärkung darstellen. Die Marlins wären ein passendes Ziel für den Rechtshänder und in Miami zeigt man durchaus reges Interesse. Dies sollte nach Hellickson's Start am Mittwoch gegen die Marlins umso größer sein - er pitchte acht starke Innings mit nur einem zugelassenen Run (siehe Video). In der laufenden Saison hat der ehemalige Rookie des Jahres (2011 für die Rays) einen 3.84 ERA und 1.16 WHIP in 119.2 Innings.

 

Rich Hill

Der Starting Pitcher der Athletics pitchte vor einem Jahr noch in der Independent League bevor er bei den Red Sox zum Saisonende 2015 geradezu dominierte (1.55 ERA und 0.66 WHIP in 29 Innings). Hill ist bereits 36 und nur bis zum Saisonende unter Vertrag, daher möchte man ihn in Oakland gern gegen ein Talent eintauschen. Der Linkshänder hatte in seiner Karriere bereits zahlreiche Verletzungen und plagt sich auch derzeit mit einer Blase am Finger, doch das Risiko hält sich mit dem auslaufenden Vertrag in Grenzen. Wenn Hill in dieser Saison pitchte, war er erneut einer der dominantesten Pitcher mit einem 2.25 ERA, 1.09 WHIP und 90 Strikeouts in 76 Innings.
 

Boone Logan

Der Relief Pitcher der Rockies könnte als Linkshänder jedem der Teams weiterhelfen, das keinen Andrew Miller oder Aroldis Chapman von den Yankees abgreifen konnte (sofern diese überhaupt getradet werden). Logan hat in Colorado seine stärkste Saison seit Jahren mit einem 2.81 ERA und 0.97 WHIP in 25.2 Innings. Vor allem als Spezialist gegen Linkshänder, die in der laufenden Saison nur .164/.203/.262 gegen ihn schlagen, sollte er vielen Spitzenteams weiterhelfen können. Die Giants sind derzeit das Team mit dem meisten Interesse an Logan, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft.

Hier findet ihr alle aktuellen Kolumnen

Personen in dieser Konversation